Rund um den Globus gibt es in der heutigen Zeit eine ganze Reihe von Wettbewerben aus dem Bereich des Bodybuilding. Zu den bekanntesten zählen dabei ohne Frage die Arnolds Classics, die Olympia, die New York Pro sowie die Amateur Worlds Championship Competition. All diese bekannten und sehr renommierten Wettbewerbe und Turniere sind jedoch noch lange nichts im Vergleich zum wohl bekanntesten und berühmtesten Wettkampf im Bodybuilding auf der Welt. Die Rede ist natürlich von Mister Olympia, einem der ersten Wettbewerbe, die es je im Bereich des Bodybuilding gegeben hat. In diesem Artikel gehen wir näher auf den Wettkampf ein und stellen Ihnen dabei die drei erfolgreichsten Teilnehmer in der Geschichte des Events vor.

Im Jahr 1965 fand erstmals der Wettbewerb Mister Olympia statt. Er lief parallel zu Joe Weider‘s Olympia Fitness & Performance Weekend und zwar in New York. Schnell entwickelte sich der Wettbewerb zu einem großen Magnet für das Publikum, sodass die Preisgelder rasant in die Höhe schnellten. Gewann Larry Scott, der Sieger der Jahre 1965 und 1966, gerade einmal 1.000 Dollar pro Wettbewerb als Prämie, so konnte sich der Österreicher und siebenmalige Sieger Arnold Schwarzenegger im Jahr 1980 bereits über 25.000 Dollar freuen. Mit sieben Titeln ist er gleichzeitig auf Platz drei der ewigen Ranglisten der Personen mit den meisten Titeln bei Mister Olympia. Öfter gewonnen haben mit jeweils acht Titeln nur noch zwei andere amerikanische Bodybuilder.

Die höchsten Preisgelder hat dagegen ganz klar der Gewinner der letzten sieben Wettbewerbe eingestrichen. So gelang es dem US Amerikaner Phil Heath unglaubliche sieben Mal in Folge den Titel Mister Olympia zu gewinnen. In den Jahren 2015, 2016 und 2017 erhielt er dabei die unfassbar hohe Summe von 400.000 Dollar Preisgeld. Darüber hinaus wird der Amerikaner auch in diesem Jahr als Favorit gehandelt und könnte dann Schwarzenegger von Platz drei stoßen.