Weltmeister im Natural Bodybuliding – Emir Zara

Mit nur 19 Jahren hat Emir Zara aus Winterthur bereits einen Weltmeister-Titel in der Tasche: Im Natural Bodybuilding. Grund genug, sich mit dem jungen Mann genauer zu unterhalten und zu klären, wodurch sich Natural Bodybuilding vom herkömmlichen Bodybuilding unterscheidet.

Wie könnte es anders sein, bei Emir Zara dreht sich alles um seine Muskeln. Er trainiert hart, um jede einzelne Stelle im Körper zu optimieren und zu definieren. Für ihn ist Bodybuilding, oder genauer gesagt Natural Bodybuilding, die Kunst, den eigenen Körper zu definieren.

Natural Bodybuilding bedeutet, dass er Steroide ablehnt und mit guter Ernährung und viel Training seinen Körper perfektioniert. Der Grund, warum er nicht auf diese Tricks der Bodybuilder einsteigt, ist, dass ihm die eigene Gesundheit zu wichtig ist und er faire Wettkämpfe, bei denen jeder unter den gleichen Bedingungen startet, bevorzugt.

Trotz seines jungen Alters kann Emir Zara schon auf mehrere große Erfolge zurückblicken: Im Jahr 2015 entschied er die Schweizer Meisterschaft in der Teenage-Klasse im Natural Bodybuilding für sich und wurde bei der Weltmeisterschaft in Atlantic City (USA) Zweiter.

Im Oktober 2017 gewann er abermals die Schweizer Meisterschaft, jedoch nicht mehr in der Teenage-, sondern in der Junioren-Klasse. Nur ein Monat später gelang es im abermals, sich in Boston (USA), den Weltmeistertitel als Teenage Champion zu holen.

Zara berichtet, dass Bodybuilding viel mit Ernährung zu tun hat. Ein Bodybuilder muss wissen, zu welchem Zeitpunkt er Kohlenhydrate und Proteine zu sich nehmen soll. Auf Fette verzichtet er, soweit es geht. Selbst nach einem Wettkampf besteht ein normales Frühstück aus 200 Gramm Haferflocken, Milch, zwei Bananen und etwas Honig. Als Mittagessen, das er vor dem Training einnimmt, müssen geräucherte Putenbrust und Reiswaffeln reichen. Am Abend isst er allerdings normal, wobei er immer darauf achtet, dass die Mahlzeiten wenig bis gar kein Fett enthalten.

Zum Bodybuilding fand der Junge Schweizer im Alter von 15 Jahren, als er duch Youtube-Videos inspiriert wurde.

ADD YOUR COMMENT